FREDDY WILKES TINY MESS

HOMELAND - The Nelson Mandela Project

Freddy Wilkes begleitet Nelson Mandela auf seinem Lebensweg. Er tut dies aus Sicht von Musikern wie Abbey Lincoln und Abdullah Ibrahim, die ihn in verschiedenen Lebensphasen begleitet und mit ihm für seine Idee gekämpft haben. Kurze Texte südafrikanischer Dichter und Lieder dieser Musiker eröffnen einen anderen Blick auf das Leben Mandelas – mitleidend, ermutigend und jenseits gängiger Erzählungen.

Stilistisch bewegen sich die Musiker in einer weiten Variationsbreite zwischen sensibler balladesker und jazzigrockiger Vocals (Freddy Wilkes), Harmoniecollagen verschiedener Gitarren (Thomas Horstmann) und dichten afrikanischen Marimba- und Drumrhythmen (Jogi Nestel).

Freuen Sie sich auf einen nachdenklichen Abend voll tiefer Emotionalität und stimmungsgeladenem südafrikanischem Sound, der damit auch einen Beitrag zu aktuellen politischen Themen gibt.

Foto/Collage Nelson Mandela, Freddy Wilkes: By lasanta (CC BY 2.0), by Freddy Wilkes Tiny Mess

Schloss/Rittersaal

15.00 EUR erm. 10.00 EUR

Karten

KLASSIK AUF DEM RATHAUSPLATZ

Sinfonieorchester der Tübinger Musikschule

Wenn die Sonne hinter dem Dach des Rathauses verschwindet, ist die Bühne frei für das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Tübingen. Über 60 Musikerinnen und Musiker

zwischen 12 und 20 Jahren, allesamt Schülerinnen und Schüler der Musikschule Tübingen, verwandeln den Rathausplatz in einen Konzertsaal der ganz besonderen Art.

Unter der Leitung des jungen Dirigenten Georg Köhler, der in Stuttgart und Zürich studierte,
spielt das Orchester unter anderem Dvoraks Cellokonzert h-Moll mit Lionel Martin als Solisten
und Schuberts Sinfonie Nr. 8 C-Dur „Die Große“. Lassen Sie daher diesen großartigen
Sommerabend nicht ohne Musik verstreichen!

Wie immer ist für die Bewirtung gesorgt.
Eintritt frei – Spende zur Konzertfinanzierung erbeten!

Fotos: Tübinger Musikschule

www.tuebingen.de/musikschule

Rathausplatz Kirchentellinsfurt

Eintritt frei